Historische Bilder und Ereignisse


 

 


Zum hundertjährigem Bestehen der Schule  im Jahr 2008 findet eine Theateraufführung und eine Schulausstellung mit historischen Bildern, Dokumenten und Erinnerungsstücken statt. Jede Klasse stellt die Schule aus ihrer Sicht dar. Hier ein Bild mit Schülern, deren Schulspiel sich mit der "alten Schule" beschäftigt. 

 

 

 

 

Da die Schülerzahl stetig wächst, erfolgt 1988/89 die Erweiterung des Altbaus durch den Anbau auf der linken Seite des Bildes mit Klassenzimmern, Mehrzweckraum, Pausenhalle, Büro und Lehrerzimmer.

 

 

 

 

Nachdem auf dem Pausenhof unter anderem auch eine Tischtennisplatte aufgestellt wird, ist die Begeisterung groß.

 

 

 

 

1988 wird das 80-jährige Bestehen groß gefeiert.

 

 

 

 

Der Blick vom Hangnach auf die Schule und die umgebenden Gebäude: katholische Kirche St. Pelagius, Liberatushaus, 

Pfarrhof und Kindergarten.

 

 

 

 

Das neue Schulgebäude, gebaut im Jahr 1908.

 

 

 

 

Südwestliche Ansicht der neue errichteten Schule. Die beiden Schulsäle befinden sich im 1. Stock, die Schulleiterwohnung im Erdgeschoss, im Dachgeschoss die Wohnung eines zweiten Lehrers.

 

 

 

 

Vor dem Bau der neuen Schule 1908 stand die alte Schule

südöstlich der Kirche.

 

 

 

 

1928 saßen die Schüler (Buben) teilweise noch auf festen Schülerbänken, die Mädchen bereits auf den modernen Klappsitzen.

 

 

 

 

 

Auf Schulsport wurde in Oberreitnau schon immer großen Wert gelegt.